Header HSZ

Projekte und Lerngänge

Schulfruchttage 2017

In diesem Jahr hat die Abteilung Grundschule mit dem Förderschwerpunkt Hören an den Schulfrucht-Tagen teilgenommen. Diese landesweiten Aktionstage rund um das Thema Obst und Gemüse sind eine besondere Veranstaltung im Rahmen des EU-Schulobst- und gemüseprogramms in Baden-Württemberg.

An zwei Tagen stand das Thema Obst und Gemüse im Mittelpunkt des Schullebens. Am ersten Tag war ein besonderer Höhepunkt der Besuch eines Wochenmarktes sowie der Besuch von regionalen Obst- und Gemüsebauern. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Kenntnisse hinsichtlich des Anbaus und der Herkunft von Obst und Gemüse erweitern. Vor Ort lernten sie die Vielfalt des regionalen Angebots kennen.

Am nächsten Tag gestalteten die unterschiedlichen Gruppen Plakate zu ihren Erlebnissen. Diese präsentierten sie den anderen Schülerinnen und Schülern. Weiterhin durften die Kinder ihre mitgebrachten Früchte verköstigen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern für die hilfreiche Unterstützung. Zu jeder Obstsorte erstellten die Schülerinnen und Schüler einen Steckbrief, der Auskunft über das Aussehen, den Geschmack sowie die Herkunft gibt. Die gesammelten Arbeitsergebnisse wurden in einem sogenannten „Obstbuch“ gesammelt, welches die Kinder als Erinnerung mit nach Hause nehmen durften.

Außerdem haben wir am Wettbewerb der Schulfrucht-Tage 2017 teilgenommen. Hierfür erhielt unsere Schule ein Gewinnerpaket mit vielen spannenden Preisen zum Thema Obst und Gemüse. Darüber freuen wir uns besonders.

Schulfrucht-Tage 2017

In diesem Jahr hat die Abteilung Grundschule mit dem Förderschwerpunkt Hören an den Schulfrucht-Tagen teilgenommen. Diese landesweiten Aktionstage rund um das Thema Obst und Gemüse sind eine besondere Veranstaltung im Rahmen des EU-Schulobst- und gemüseprogramms in Baden-Württemberg.

An zwei Tagen stand das Thema Obst und Gemüse im Mittelpunkt des Schullebens. Am ersten Tag war ein besonderer Höhepunkt der Besuch eines Wochenmarktes sowie der Besuch von regionalen Obst- und Gemüsebauern. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Kenntnisse hinsichtlich des Anbaus und der Herkunft von Obst und Gemüse erweitern. Vor Ort lernten sie die Vielfalt des regionalen Angebots kennen.

Am nächsten Tag gestalteten die unterschiedlichen Gruppen Plakate zu ihren Erlebnissen. Diese präsentierten sie den anderen Schülerinnen und Schülern. Außerdem durften die Kinder ihre mitgebrachten Früchte verköstigen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern für die hilfreiche Unterstützung. Zu jeder Obstsorte erstellten die Schülerinnen und Schüler einen Steckbrief, der Auskunft über das Aussehen, den Geschmack sowie die Herkunft gibt. Aus den gesammelten Arbeitsergebnissen wurde ein sogenanntes „Obstbuch“ erstellt, welches die Kinder als Erinnerung mit nach Hause nehmen durften.

Insgesamt waren die Schulfrucht-Tage ein erfolgreiches Projekt, bei dem die Schülerinnen und Schüler viele neue Obst- und Gemüsesorten kennenlernen konnten. Einige Kinder haben ihre Vorliebe für säuerliche Früchte entdeckt, andere bevorzugten süßes Obst oder knackiges Gemüse. Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich interessiert und mit viel Freude an den Aktionstagen

Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017Bilder der Schulfrucht-Tage 2017

64. Europäischer Malwettbewerb

 

Dieses Jahr hat die Klasse 5 der Abteilung Grundschule mit Förderschwerpunkt Hören wieder sehr erfolgreich am Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Sagengestalt Europa in unsere heutige Welt hineinversetzt und künstlerisch überzeugend zum Ausdruck gebracht. Der Meinung war auch die Jury des Wettbewerbs, denn vier Schüler und Schülerinnen konnten bei der Preisverleihung im Heidelberger Rathaus von unserem Bürgermeister Dr. Gerner einen Ortspreis entgegennehmen und zwei Schülerinnen sogar einen Landespreis!

Herzlichen Glückwunsch!

Fotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer MalwettbewerbFotos: 64.Europäischer Malwettbewerb

Orchestermusiker im Klassenzimmer

Am 7. April gab es für die Schüler und Lehrkräfte der Klassen 3 und 5 der Grundschule in Heidelberg ein besonderes musikalisches  Erlebnis:

Ein Bläsertrio des Philharmonischen Orchesters der Stadt Heidelberg kam zu Besuch in den Musikunterricht. Die drei Musiker stellten zunächst ihre Instrumente- eine Tuba, ein Horn und eine Trompete- vor. Die Schüler konnten auch erfahren, wie bei den einzelnen Instrumenten der Ton erzeugt wird und somit der besondere Klang entsteht. Zwischendurch gab es immer wieder eine kleine musikalische Kostprobe, unter anderem auch ein Geburtstagsständchen für den Schüler Mikail.

Der Höhepunkt war aber das Ausprobieren der drei Blasinstrumente. Alle durften versuchen, saubere Töne zu erzeugen und manche bewiesen schon ein richtiges Talent.

Auf jeden Fall war das ein sehr schönes und interessantes Erlebnis.

Ein großes Dankeschön gilt den Musikern, die sich auf den Weg in die Schule gemacht haben und dieses musikalische Erlebnis ermöglicht haben.

Fotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im KlassenzimmerFotos Orchestermusiker im Klassenzimmer

Besuch von Marcus Seeburger

 

Und schon wieder bekam das Bildungsangebot „Fußball-Club“ Besuch. Dieses Mal aber von einem Fußballspieler, der selbst gehörlos ist und beim GSV Karlsruhe sowie in der Gehörlosen-Nationalmannschaft spielt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viele Fragen an Marcus Seeburger. Am Ende gab es natürlich noch ein tolles Fußballspiel und alle wollten den Nationalspieler in ihrer Mannschaft haben. Er spielte jeweils in beiden Mannschaften für eine Halbzeit und das Spiel ging sehr knapp aus: 6:5 für die blaue Mannschaft!

 

Ein herzliches Dankeschön an Marcus und auch an unsere Praktikantin Linda Müller, die das Treffen organisiert hat!

 

Der Fußball-Club

 

 

Fotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus SeeburgerFotos Besuch von Marcus Seeburger

Besuch vom SV Sandhausen

 

Wir haben Besuch bekommen von Lucas Höler. Wir haben zusammen gegessen und getrunken und miteinander gesprochen. Wir haben viele Fragen gestellt.

Wir haben mit Lucas Fußball gespielt. Lucas war nett. Er hat uns viele Fußball-Tricks gezeigt. Das hat uns Spaß gemacht. Er hat viele Pässe gemacht.

Lucas Höler hat uns Autogramme gegeben. Dann hat er uns „Tschüss!“ gesagt.

 

Vielen Dank und viele Grüße!

Dein Fußballclub

 

Bilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV SandhausenBilder Besuch des SV Sandhausen

Das Bildungsangebot Fußballclub der Grundschule in Heidelberg

Die erste Runde des Bildungsangebotes „Fußballclub“ nähert sich dem Ende. Heute lesen Sie die Stimmen der Schüler...

Max: „Wir sind zusammen mit dem Bus zum Fußballplatz des DJK-Handschuhsheim gefahren. Dort konnten wir auf einem kleinen und einem großen Fußballfeld trainieren und Fußball spielen.“

Uriel: „Unsere Trainer waren Luka und Moritz. Sie haben uns gezeigt, wie wir uns am besten aufwärmen, dann haben wir verschiedene Schussübungen gemacht und am Ende gemeinsam gespielt.“

Almir: „Die Spiele zum Aufwärmen waren toll! Die habe ich gerne gemacht!“

Hossein: “Mir haben besonders die verschiedenen Trainingsübungen gefallen. Die haben richtig Spaß gemacht und ich habe gelernt, den Ball besser zu schießen.“

Jason: „Manchmal haben auch einige Kinder geweint, weil sie verloren haben. Aber beim nächsten Mal haben sie wieder gewonnen.“  

Son Tung: „Ich habe ein Tor geschossen. Alle Kinder haben mal verloren und mal gewonnen. Das gehört beim Fußball dazu. Ich liebe Fußball!“

Justus: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht im Fußballclub, vor allem die Torschüsse. Alper, Max und Uriel haben sehr hohe und weite Schüsse gemacht. Und die Trainer haben uns gezeigt, wie man Kopfbälle macht.“

Ramil: „Mir hat Fußball auch sehr viel Spaß gemacht. Ich habe auch viele Tore geschossen.“

Alper: „Ich habe auch viele Tore geschossen und bin einer der schnellsten Läufer.“

Nuri: „Wir haben gut zusammen gespielt. Mir hat Fußball ganz viel Spaß gemacht! Ich will beim nächsten Mal wieder in den Fußballclub.“

Die Schüler des Fußballclub mit Frau Heller und Frau Fürst

Fotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub HeidelbergFotos Fußballclub Heidelberg

Die Grundschule für Hörgeschädigte packt Schuhkartons für Flüchtlingfamilien

Auch in diesem Jahr wurden in der Grundschule für Hörgeschädigte wieder Schuhkartons für Flüchtlingsfamilien gepackt. Dieses Mal konnten wir 22 Familien im Flüchtlingsheim eines Schülers der 3. Klasse beschenken.

Dazu wurde vorbereitend in den Klassen das Thema Flüchtlinge behandelt und die SchülerInnen und deren Eltern um Mithilfe gebeten.
So brachten unsere Kinder von zu Hause viele kleine Geschenke, wie Puppen, Spielzeugautos, Kuscheltiere, Stifte, Malbücher, Blöcke, Kleidung, Süßigkeiten, Zahncreme und Zahnbürsten mit. Nachdem die Schuhkartons mit Geschenkpapier beklebt waren, konnten diese mit den Geschenken befüllt werden. Dies bereitete unseren SchülerInnen sehr viel Freude!

Zwei Kolleginnen der Grundschule für Hörgeschädigte übergaben die befüllten Schuhkartons bei einer von freiwilligen Helfern der Flüchtlingshilfe organisierten Weihnachtsfeier an die 22 Familien, die sich sehr über die Geschenke freuten.

Wir danken herzlich allen Eltern sowie den ehrenamtlichen HelferInnen des Flüchtlingsheimes und wünschen ein frohes Weihnachtsfest!

Fotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos SchuhkartonsFotos Schuhkartons

Die 2.Klasse besucht die ExploHeidelberg

Die zweite Klasse der Grundschule für Hörgeschädigte erforscht derzeit die fünf Sinne des Menschen.

Die Sinne sind: der Sehsinn, der Hörsinn, der Geschmackssinn, der Geruchssinn und der Tastsinn. In der Ausstellung „ExploHeidelberg“ durften die Schüler und Schülerinnen ihre Sinne ausprobieren und erforschen.

Den Sehsinn benutzen wir, um Farben und Spiegelbilder zu erkennen. Wir haben erfahren, dass unser Gehirn manchmal langsamer ist als die Wirklichkeit. Dann kommt es zu optischen Täuschungen.

Den Hörsinn erforschen die Zweitklässler in der Sonderausstellung „So hören Tiere“. Mit speziellen Kopfhörern konnten sie hören, wie ein Reh hört. Oder man musste Tierlaute erkennen und  schnell auf einen Knopf drücken. Wusstet ihr, dass man manchmal auch mit den Zähnen hören kann?

Den Tastsinn brauchen die Schüler, um herauszufinden, welche Spieltiere in dem großen, schwarzen Sack versteckt waren - gar nicht so einfach!

Mit dem Geruchssinn können wir herausfinden, welche Lebensmittel sich hinter einer Klappe verbergen.

Der Geschmackssinn kam beim gemeinsamen Mittagessen zum Einsatz und ist bekanntlich sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Die Eulenklasse des HSZ

Fotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelbergFotos Klasse 2besucht die ExploHeidelberg

Im Wald unterwegs

Die Klasse für Ganzheitliche Entwicklung beschäftigte sich in den letzten Wochen ausführlich mit dem Thema Wald. Nach einer „kleinen“ Wanderung ins Siebenmühlental entdeckten die SchülerInnen dort verschiedene Bäume, waren  Tieren auf der Spur, spürten die Beschaffenheit und Schwere mehrerer gesammelter Gegenstände auf ihrem Rücken und balancierten über ihre gebaute Brücke über den Bach. Im Unterricht wurden die mitgebrachten „Schätze“ genauer untersucht. Es wurden Blätter, Früchte und Rinde miteinander verglichen und den passenden Bäumen zugeordnet, mit den Naturmaterialien gebastelt, mit Erde gemalt und geschrieben und mit Steinen gezählt und gerechnet. Musikalisch umrahmt wurde das Projekt mit dem Bewegungslied „Sei ein Baum!“, den die SchülerInnen mit Freude sangen.  

Die Klasse Ganzheitliche Entwicklung mit Frau Zinselmeier und Frau Fürst

Das Bildungsangebot Sonnenenergie besucht das ExploHeidelberg!

 

Im Rahmen des Bildungsangebotes Sonnenenergie besuchten wir das ExploHeidelberg. Dort entdeckten wir in der interaktiven Ausstellung mit allen Sinnen physikalische Phänomene. Wir ordneten verschiedene Gerüche den passenden Lebensmitteln zu, ließen Sandkörner tanzen, verwandelten uns in einen Frosch, entdeckten die Spektralfarben des Lichts etc. Besonders spannend war die Sonderausstellung „So hören Tiere“. Mit speziellen Kopfhörern konnten wir das Hören einiger Tiere nachempfinden, Tiergeräusche dem jeweiligen Tier zuordnen, Mäuse jagen, den Hörbereich mehrerer Tiere mit dem des Menschen vergleichen etc. Außerdem lernten wir, dass die Wahrnehmung von Tönen nicht immer ausschließlich mit den Ohren erfolgt und beispielsweise Elefanten über Infraschall viele Kilometer weit entfernt miteinander kommunizieren oder einige Heuschrecken mit dem Knie „hören“ können.

 

Das Bildungsangebot Sonnenenergie mit Frau Fürst

Fotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot SonnenergieFotos Bildungsangebot Sonnenergie

Auf Spurensuche im Wald

 

In der Sportwoche haben sich unsere Schülerinnen und Schüler auf Spurensuche begeben. Sie mussten versteckte Hinweise, Nüsse und Pfeile finden, die das gefräßige Eichhörnchen Scrat (bekannt aus dem Kinofilm Ice Age) auf dem Weg zum Schatz versteckt hatte. Das war eine gute Gelegenheit, auch die Pflanzen auf dem Weg genauer zu betrachten. Unsere Schatzsucher ließen sich weder von dunklen Gewitterwolken noch von steilen Hängen abhalten. Sie haben genau aufgepasst und tapfer durchgehalten. An allen drei Tagen wurde der Schatz gefunden. Das hat sich gelohnt, denn es gab eine leckere Belohnung für die Anstrengungen!

Wir hatten viel Spaß mit euch.

 

S. Netz, L. Roth & C. Weidenhammer

Fotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im WaldFotos: Auf Spurensuche im Wald

Endspurt im Fußballclub!

In den letzten Monaten haben alle Schüler des Fußballclubs fleißig trainiert und ihr Können weiter ausgebaut. Auch Özge, unser einziges Mädchen im Fußballclub, ließ sich nicht unterkriegen und war beim Training immer sehr motiviert und engagiert dabei.

Natürlich hat uns in den letzten Wochen auch die Europameisterschaft in Frankreich beschäftigt. Insbesondere die verschiedenen Flaggen der mitspielenden Länder, waren für die Schüler sehr interessant! So entstand eine tolle Girlande mit den Flaggen der EM-Teilnehmer.

Am 12. Juli wartete noch ein besonderes Highlight auf unsere Schüler:

José Vunguidica vom SV Sandhausen besuchte unseren Fußballclub. Die Schüler hatten die Gelegenheit, ihm viele Fragen zu stellen, um alles zu erfahren, was sie interessierte. Neben seiner Größe, Spielerposition und seinen vorherigen Vereinen war es für die Schüler auch sehr spannend zu erfahren, welches Auto er fährt, was für ein Handy er hat und ob er verheiratet ist. Anschließend bekamen alle noch Autogrammkarten und dann ging es zum Fußball spielen auf den Pausenhof. Das machte an diesem Tag natürlich besonders viel Spaß, da José mit den Schülern gemeinsam kickte.

Viele Grüße vom Fußballclub!

A. Schnabelrauch & M. Stange

Fotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im FußballclubFotos Endspurt im Fußballclub

Bildungsangebot: lets make music

 

Wir waren im Altenheim und haben alte Leute kennengelernt. Wir haben zusammen Lieder gesungen, Plätzchen gebacken und gebastelt. Wir haben uns dort ein Zimmer angeschaut, Fotos gemacht und mit den Bewohnern gesprochen. Manche Leute haben auch Hörgeräte.

In der Schule haben wir ein Rhythmuslied gelernt, verschiedene Instrumente ausprobiert und Lieder gesungen. Wir haben auch ganz oft Stopptanz gespielt, das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Viele Grüße von

Eileen, Asya, Sonia, Alina, Susanne, Katharina, Alma, Max, Mikail, Sevgi, Frau Süß und Frau Heller

Fotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make musicFotos lets make music

Kunst aus Naturmaterial: Malen wie die ersten Künstler der Welt

In unserem Kunstprojekt haben wir ausprobiert, mit Erde, Sand und Kohle zu zeichnen und zu malen. Zuerst haben wir in der Umgebung der Schule nach Erde, Sand und Steinen in verschiedenen Farben gesucht und einiges gefunden. Schwarz, braun, rot, grau, gelb, hell, dunkel, grob, fein, matschig, feucht und trocken. Unser gefundenes Naturmaterial haben wir mit Wasser und Kleister vermischt oder trocken auf Papier verrieben. Mithilfe von selbstgebauten Steinzeitpinseln und unseren Händen sind dann viele experimentelle Bilder entstanden.

Auch mit einfacher Holzkohle und glitzerndem Rußpulver können wir zeichnen – so wie die Steinzeitmenschen vor 30.000 Jahren.
Später, vor ungefähr 6000 Jahren, haben die Menschen angefangen, bunte Erde zu trocknen und fein zu zerreiben.

Sie hatten dann Erdpigmente. Um mit diesem farbigen Pulver zu malen, haben sie es mit einer Ei-Öl-Wasser-Mischung verrührt. Noch heute nutzen Künstler diese alte Maltechnik. Man nennt das Eitempera-Malerei. Auch wir haben mit Eitempera und Erdpigmenten gemalt. Wir wissen jetzt, wie wir aus Ei, Leinöl, Wasser und Farbpigmenten unsere eigenen Farben herstellen können.

[Die Klassen 4 und 5 der Grundschule für Hörgeschädigte mit Frau Schulte-Möckel
und den Anwärterinnen Frau Sauer und Frau Kretz.]

Erfolgreiche Teilnahme am Europäischen Malwettbewerb 2016

 

Die 3. Klasse der Abteilung Grundschule für Hörgeschädigte hat in diesem Jahr einen Volltreffer gelandet.

Alle Bilder der Klasse wurden beim 63. Europäischen Wettbewerb zum Thema „Gemeinsam in Frieden leben“  mit einem Preis ausgezeichnet! Zum Thema „Alles wird gut“, das anhand eines europäischen Märchens dargestellt werden sollte, haben die Bilder offensichtlich die Jury sehr überzeugt. Die Klasse gewann 5 Ortspreise und 2 Landespreise, wobei das eine Bild sogar für einen Bundespreis nominiert war!

Im Rathaus Heidelberg waren die Bilder sogar eine Zeit lang ausgestellt. Dort bekamen wir auch die Preise überreicht.

Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016Fotos Europäischer Malwettbewerb 2016

Meine Religion - deine Religion

Man hört viele Berichte von Krieg zwischen den Religionen, von Flüchtlingen und von Menschen, die wegen ihrer Religion verfolgt werden.

In den Klassen 4 und 5 der Grundschule in Heidelberg war dies auch Thema im Religions- und im MNK-Unterricht. In unserer Schulabteilung kommen Kinder mit christlichem und muslimischem Glauben zusammen. Wir haben in den letzten Monaten viel voneinander gelernt, haben uns gegenseitig die Regeln und Gebräuche der Religionen gezeigt und haben dann gemerkt:

Unsere Wurzeln sind gemeinsam. Gemeinsam haben wir eine Kirche und eine Moschee besichtigt. Im Religionsunterricht war auch das Judentum unser Thema. Wenn es klappt, schließen wir unsere Unterrichtseinheit mit der Besichtigung der Synagoge in Heidelberg ab.

Im Unterricht ist ein Baum der 3 Religionen entstanden. Über dem Baum steht der Satz: Es gibt nur einen Gott.

Die Kinder haben viel gelernt und werden Menschen, die eine  andere Religion haben, tolerant und mit Respekt begegnen.

Fußballspiele in der Quinckestraße

Am 18. und 19. April haben wir 2 Fußballspiele auf unserem Sportplatz gespielt.

Wir haben alles alleine überlegt.

Die Mannschaften waren: FC Barcelona gegen BVB

Bei Barcelona war Mustafa der Kapitän und beim BVB war Jair der Kapitän.

Der Torwart von Barcelona war Abudi und der Torwart vom BVB war Uriel.

 Das Ergebnis war 4:2 für den BVB. Der BVB hat gewonnen.

 von Gökhan aus Klasse 4

Fußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der QunickestraßeFußballspiele in der Qunickestraße

Der Fußballclub ist in das zweite Halbjahr gestartet!

Seit Mitte Februar besucht eine neue Schülergruppe den Fußballclub.
Dieses Halbjahr trainieren 10 fußballbegeisterte Jungen, und jetzt neu auch ein Mädchen, dienstagnachmittags zusammen.
Zwei Jungen der Mönchhofschule sind auch wieder mit dabei.
Wir freuen uns über die neue Schülergruppe!

In den letzten Wochen war schon wieder einiges los im Fußballclub:
Die Schüler haben ihr eigenes Logo für den Fußballclub entworfen und sich den treffenden Namen „Die Heidelberger Kickers“ gegeben.
Es wurde schon viel Fußball auf dem Fußballplatz hinter der Schule und im Neuenheimer Feld gespielt. Auch wenn das Wetter nicht immer gut war- echte Fußballer spielen nun mal auch bei Regen- und die Schüler bewiesen, dass sie bei Wind und Wetter trainieren!
Dieses Halbjahr werden die Schüler richtig gefordert, denn es trainieren sogar drei PH-Studenten mit den Schülern des Fußballclubs. Das ist richtig toll und macht viel Spaß!

Die ersten Eindrücke der „Heidelberger Kickers“ haben wir schon mal mit der Kamera festgehalten…


M. Stange und A. Schnabelrauch


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in …/system/modules/imageslider/templates/mod_imageslider.xhtml on line 10
#0 …/system/modules/imageslider/templates/mod_imageslider.xhtml(10): __error(2, 'Invalid argumen...', '/www/htdocs/w00...', 10, Array)
#1 …/system/libraries/Template.php(245): include('/www/htdocs/w00...')
#2 …/system/modules/frontend/FrontendTemplate.php(49): Template->parse()
#3 …/system/modules/frontend/ContentElement.php(155): FrontendTemplate->parse()
#4 …/system/modules/imageslider/ContentImageslider.php(67): ContentElement->generate()
#5 …/system/libraries/Controller.php(511): ContentImageslider->generate()
#6 …/system/modules/frontend/ModuleArticle.php(194): Controller->getContentElement('6787')
#7 …/system/modules/frontend/Module.php(140): ModuleArticle->compile()
#8 …/system/modules/frontend/ModuleArticle.php(71): Module->generate()
#9 …/system/libraries/Controller.php(443): ModuleArticle->generate(false)
#10 …/system/libraries/Controller.php(307): Controller->getArticle('1937', true, false, 'main')
#11 …/system/modules/frontend/PageRegular.php(100): Controller->getFrontendModule('0', 'main')
#12 …/index.php(266): PageRegular->generate(Object(DB_Mysql_Result))
#13 …/index.php(401): Index->run()
#14 {main}

Neues vom Fußballclub in Heidelberg!

Das erste Schulhalbjahr ist vorbei, aber im Fußballclub ist auch zu Beginn des neuen Jahres noch so einiges los!

Kooperation mit päd-aktiv/ der Mönchhofschule
Seit einigen Wochen sind zwei neue Jungen der Mönchhofschule beim Fußballclub mit dabei. Die Jungen besuchen die 2. Klasse der Mönchhofschule und besuchen jeden Dienstagnachmittag den Fußballclub. Wir freuen uns sehr über die neuen Gesichter!

Schulfußball-Schnupper-Abzeichen
Die Kinder hatten am 26. Januar  ihren großen Prüfungstag. Das Ziel war es, dass alle Schüler das Schulfußball-Schnupper-Abzeichen des DFB erhalten. Dazu wurden auf dem Trainingsplatz verschiedene Stationen aufgebaut, die die Schüler absolvieren mussten. Jetzt konnte jedes Kind zeigen, was es im letzten Schulhalbjahr alles gelernt hat: Tore schießen, mit dem Ball dribbeln etc.
Alle Schüler meisterten die Stationen mit Bravour! Als Gewinn gab es für jedes Kind eine Urkunde und eine Anstecknadel.

Abschluss des ersten Schulhalbjahres
Am 2. Februar traf sich der Fußballclub das letzte Mal in diesem Schulhalbjahr. Zusammen schauten wir das Theaterstück des Bildungsangebots Theater an.
Als Erinnerung an den Fußballclub in diesem Halbjahr bekam jedes Kind eine CD mit Fotos der verschiedenen Erlebnisse.

Ab dem 16. Februar geht der Fußballclub in die zweite Runde und wir freuen uns schon sehr darauf!
Dieses Mal mit einer neuen Schülergruppe unserer Schule und den beiden Jungen der Mönchhofschule. Wir sind uns sicher, dass es wieder ein spannendes Schulhalbjahr mit vielen interessanten Erlebnissen wird!

Anja Schnabelrauch & Marie-Luise Stange

Fotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom FußballclubFotos vom Fußballclub

Die Grundschule für Hörgeschädigte packt Schuhkartons für Flüchtlingskinder

Der erste Schnee ist gefallen, die Weihnachtsmärkte sind geöffnet und überall funkelt die Weihnachtsbeleuchtung. Weihnachten kündigt sich an und Groß und Klein bereiten sich mit Freude auf dieses Fest vor. Doch leider gibt es gerade zurzeit viele Familien die ihre engsten Verwandten und Freunde zu Weihnachten nicht um sich haben bzw. nicht in ihrem Heimatland sein können. Um den Kindern der Flüchtlingsfamilien dennoch eine kleine Freude zu machen, hat die Grundschule für Hörgeschädigte bei der Aktion „Schuhkartons für Flüchtlingskinder“, organisiert von Pioneers International, mitgemacht.
Dazu wurde vorbereitend in den Klassen das Thema Flüchtlinge behandelt und die SchülerInnen und deren Eltern um Mithilfe gebeten.
So brachten unsere Kinder von zu Hause viele kleine Geschenke, wie Puppen, Spielzeugautos, Kuscheltiere, Stifte, Malbücher, Blöcke, Kleidung, Süßigkeiten, Zahncreme und Zahnbürsten mit. Nachdem die Schuhkartons in Geschenkpapier eingepackt waren, konnten diese mit den Geschenken gefüllt werden. Am Ende waren insgesamt 14 Kartons gepackt, welche über eine freikirchliche Gemeinde in Heidelberg an Pioneers International weitergegeben wurden. Dort sind mittlerweile ca. 1300 Schuhkartons eingegangen, die bereits größtenteils an Flüchtlingskinder in Heidelberg und Umgebung verteilt wurden. Abschließend wurden im Unterricht Fotos des Verteilens der Schuhkartons in den Flüchtlingsheimen angeschaut. So konnten die GrundschülerInnen sehen, welche Flüchtlingskinder ihre Kartons erhalten haben. 

Wir danken nochmals herzlich allen Eltern, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben und wünschen ein frohes Weihnachtsfest!

Fotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für FlüchtlingskinderFotos: Schuhkartons für Flüchtlingskinder

Neues aus dem Fußballclub!

In den letzten Wochen war im Fußballclub so einiges los.
Seit diesem Schuljahr haben auch Schülerinnen und Schüler der Mönchhofschule, über unseren Kooperationspartner päd-aktiv e.V., die Möglichkeit bei uns im Fußballclub mitzumachen.
In den ersten beiden Wochen haben wir uns als Gruppe kennengelernt und unserem Fußballclub einen Namen gegeben. Die Schüler entschieden sich ganz selbstbewusst für: „Das beste Team von Heidelberg“.
Bei unserem ersten Training Ende September auf dem Fußballplatz des DJK Handschuhsheim, lernten die Schüler ihre Trainer, Basti und Onur, kennen. Die beiden sind Sportstudenten der PH und werden von nun an immer die Trainingseinheiten mit den Schülern gestalten.
Aber nicht nur die ersten Trainingseinheiten waren für die Gruppe ein Highlight, sondern auch das DFB-Mobil und der Besuch von Tim Kister, einem Spieler des SV Sandhausen.

DFB-Mobil
Am 13.10. war es soweit, das DFB-Mobil ist an unsere Schule gekommen.
Die Schüler waren schon ganz aufgeregt, als sie den Bus im Hof gesehen haben und die Freude war groß, als das Training mit den beiden Trainern vom DFB endlich losging. Zunächst standen ein paar Aufwärmspiele auf dem Programm und anschließend Übungen zum Passen und Einwerfen. Zum Abschluss wurden natürlich noch Fotos mit dem Bus gemacht und das Innere des Busses voller Fußballmaterialien bestaunt. Die Schüler gingen begeistert nach Hause, denn am Schluss gab es sogar noch Geschenke (Stundenplan, Stifte, Aufkleber, Poster der Nationalmannschaft).

Besuch von Tim Kister (SV Sandhausen)
Kurz vor den Herbstferien bekamen wir im Fußballclub Besuch von Tim Kister. Die Schüler hatten viele Fragen an ihn, die er alle fleißig beantwortete. Die Schüler haben viel über Tim Kister erfahren:  Wie lange er schon bei Sandhausen spielt, wie groß er ist, wo er wohnt, ob er verheiratet ist etc. Anschließend stellten sich auch die Schüler kurz vor und jeder verriet seine Lieblingsmannschaft oder seinen Lieblingsspieler.
Danach spielten die Schüler zusammen mit Tim Kister Fußball.
Auch Basti, einer der beiden Trainer, war mit dabei. Für die Schüler war es ein besonderes Highlight, mit den „Großen“ zusammen zu spielen.
Selbstverständlich schrieb Tim Kister auch noch für alle Kinder des Fußballclubs Autogrammkarten. Zum Glück hatte er einen großen Stapel Autogrammkarten dabei, denn natürlich waren die Autogrammkarten auch bei allen anderen Kindern der Grundschulabteilung heiß begehrt!


A. Schnabelrauch & M. Stange

Fotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem FußballclubFotos: Neues aus dem Fußballclub

Kooperationsprojekt mit der Mönchhof-Grundschule geht in die erste Runde!

Seit diesem Schuljahr kommen regelmäßig Schüler und Schülerinnen der Mönchhof-Grundschule an die Grundschule für Hörgeschädigte, um gemeinsam Fußball oder Theater zu spielen. Im Rahmen der Bildungsangebote "Fußballclub" und "Theater" konnte die Kooperation mit Päd aktiv e.V. gestartet werden. Vier Grundschüler und Grundschülerinnen der Klassen zwei und drei der Mönchhofschule besuchen seit Schuljahresbeginn am Dienstagnachmittag den Fußballclub, zwei der zweiten Klasse das Bildungsangebot Theater.

Wir freuen uns über die neuen Gesichter!

Fotos KooperationsprojektFotos KooperationsprojektFotos KooperationsprojektFotos KooperationsprojektFotos KooperationsprojektFotos Kooperationsprojekt

 

Unser Weg zur neuen Schule

 

Im nächsten Schuljahr kommen die SchülerInnen der fünften Klasse Abteilung Grundschule in Heidelberg in die Sekundarstufe I in Neckargemünd. Ihr Schulweg führt sie also in eine andere Stadt als bisher. Deshalb machten wir zwei Ausflüge, um uns im Nahverkehr zu orientieren:

Am Mittwoch, den 22.04. fuhren wir zum Bismarckplatz; am 29.04. waren wir am Hauptbahnhof.

 

Von Malik:

Wir hatten Fragen bekommen  und die Antwort dazu mussten wir suchen. Manchmal war das ganz schön schwer! Zum Glück hat uns Fr. Beckenbach geholfen. Wir haben viele Fotos gemacht. Wir waren auch im Aufzug von Galeria Kaufhof. Das hat viel Spaß gemacht! Es hatte sich angefühlt, als ob wir fliegen würden. Wir sind sogar S-Bahn gefahren! Und wir haben uns riesige Fahrpläne angeschaut. Wir haben als wir fertig waren besprochen, wie wir zurück zur Schule kommen. Doch wir haben unseren Bus verpasst! Dann haben wir einen anderen Bus genommen.

 

 

Europäischer Malwettbewerb 2015

 

Die Klasse 4 der Grundschulabteilung für Hörgeschädigte hat dieses Jahr beim 62. EuropäischenMalwettbewerb mitgemacht – und zwar erfolgreich!

Am Mittwoch, den 13. Mai 2015, konnten zwei Schülerinnen im Rathaus Heidelberg ihren Ortspreis entgegen nehmen. Dies war alles ziemlich aufregend. Die Bilder hatten wir ja schon im Februar ins Europazentrum Stuttgart geschickt.

Wir sind mit dem Bus in die Altstadt gefahren. Im Rathaus haben wir schnell unsere Bilder in der Ausstellung der preisgekrönten Werke gefunden. Später kam sogar der Bürgermeister der Stadt und hat jede/n einzelne/n Gewinner/in aufgerufen und die Urkunden und Preise überreicht.

Das lange Warten hatte sich gelohnt!

Fotos der PresiverleihungFotos der PresiverleihungFotos der PresiverleihungFotos der Presiverleihung

 

Das Bildungsangebot "Fußball-Club"

 

Seit Februar 2015 dürfen 13 Schülerinnen und Schüler der Abteilung Grundschule für Hörgeschädigte an der zweiten Runde des Bildungsangebots "Fußball-Club" teilnehmen.

In den ersten beiden Einheiten haben sich die Schülerinnen und Schüler durch verschiedene kooperative Spiele als Gruppe kennen gelernt. Des Weiteren konnten sich die Schüler in einem Kreativwettbewerb einen Namen für den Fußball-Club ausdenken und ein Logo entwerfen. Folgender Name wurde am Ende von den Schülerinnen und Schülern ausgewählt:

„Die Heidelberger Kicker“.

Schon in der dritten Einheit ging es auf den Fußballplatz unseres Kooperationsvereins, dem DJK-Handschuhsheim. Die Trainingseinheiten werden wieder von unseren beiden Sportstudenten Basti und Niko durchgeführt, worüber wir uns alle sehr freuen!

Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler nun schon sieben Trainingseinheiten bei Regen, Wind und Sonnenschein durchlaufen und sind teilweise richtige Profis geworden.

In den nächsten „Theorie-Einheiten“ werden wir uns verstärkt mit Fußball-Regeln, Taktik und Spieltechnik sowie dem Thema Respekt, Toleranz und Nachhaltigkeit im Kontext Fußball auseinandersetzen bevor es nach den Pfingstferien noch drei Mal auf den Fußballplatz gehen wird.

Wir freuen uns sehr auf einen gemeinsamen Fußball-Sommer und hoffen, dass das Bildungsangebot auch im nächsten Schuljahr stattfinden wird.

 

Magdalena Heller & Katrin Fürst

Fotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot FußballclubFotos Bildungsangebot Fußballclub

Technik leicht gemacht –

wir bauen ein Stromprüfgerät aus Alltagsgegenständen

 

Am 15.04.2015 kam auf Initiative von Frau Korn eine Trainerin der TÜV SÜD Stiftung Kids (www.tuev-sued-stiftung.de/kids) ins HSZ nach Heidelberg. Die Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse von Frau Marx und der 5. Klasse von Frau Beckenbach im HSZ Heidelberg bauten unter Anleitung von Frau Maurer Stromprüfgeräte aus Alltagsgegenständen. Im Anschluss daran konnten die Kinder damit verschiedene Materialien auf ihre Leitfähigkeit hin untersuchen. Dabei lernten sie auch die 5 Regeln im Umgang mit Elektrizität.

Frau Korn begleitete das Gesagte gebärdensprachlich, um allen Kindern die Teilhabe an diesem handlungsorientierten Technikunterricht zu ermöglichen und hielt die Veranstaltung in Fotos fest.

Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrkräfte waren begeistert. Es waren spannende 90 Minuten. Jeder durfte zum Abschluss sein eigenes Stromprüfgerät mit extra Schachtel und ein Strom-Poster mit nach Hause nehmen.

Julia Korn, HSZ Heidelberg

Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos Fotos

Gesundes Pausenfrühstück

Matthias Kottmann, ein Spieler der deutschen Nationalmannschaft

der Gehörlosen, besucht die „wilden Fußballkerle“

Das Highlight der vergangenen Wochen beim Bildungsangebot „Fußball-Club“ war der Besuch von Matthias.  Nachdem wir Auszüge des Films „Die Stille beim Schuss“ zur  Weltmeisterschaft der Gehörlosen 2013 in Ankara gesehen hatten, luden wir Matthias nach Heidelberg ein. Die „wilden Fußballkerle“ löcherten ihn mit Fragen und erfuhren dadurch einiges über dessen Lieblingsverein, Lieblingsspieler, seinen Weg zum Profifußballer, die  beiden Vereine, in welchen er spielt, und die Weltmeisterschaft in der Türkei. Sogar sein Trikot der WM hatte er dabei.  Am meisten hat den Schülern allerdings das anschließende Fußballspiel mit Matthias gefallen. Trotz Regen war es ziemlich aufregend mit einem Profi spielen zu dürfen. Matthias möchte uns im kommenden Sommer, nach der Fußball-Europameisterschaft der Gehörlosen in Hannover (www.eurodeaf2015.eu), erneut besuchen. Wir freuen uns darauf!

Des Weiteren wurden die „wilden Fußballkerle“ von Markus Bähr (ehemaliger deutscher Fußballspieler aus Dossenheim) reichlich beschenkt. Er spendete den Kindern des BA Fußball-Club in Heidelberg Trikots mit Stulpen, welche bereits bei einigen Trainings zum Einsatz kamen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich dafür bedanken!

Die „Winterpause“ haben wir außerdem dazu genutzt, das Fußballspiel unserer zwölf Jungs anhand von Videoaufnahmen genauer anzusehen, die spielerischen Fortschritte zu würdigen und im Hinblick auf faires Miteinander zu besprechen.

Nach der Abschlusspräsentation, bei welcher wir einen kurzen Film zum Einlaufen der Kinder mit den Fußballern des SV Sandhausen (wir berichteten im November) und Fotos der Trainingseinheiten mit den beiden Sportstudenten zeigten, freuen wir uns nun auf die zweite Runde des BA Fußball-Club, bei welcher neben elf Jungen auch zwei Mädchen teilnehmen werden.

K. Fürst & M. Heller

Fotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des FußballclubsFotos des Fußballclubs

Besuch der Feuerwehr Heidelberg

Schulanfänger schnuppern Schulluft

Die Klasse HG1 „barfuß“ im Luisenpark

Experimente bei der Berufsfeuerwehr

Schlittentag auf Kohlhofwiese

Tüfteltreff im Carl-Bosh Museum