Header HSZ

BA Fechten: Unsere Teilnahme bei "Jugend trainiert für Olympia" im Auguste-Pattberg-Gymnasium in Mosbach - Neckarelz am 25.10.2016

 
Hier sind unsere Eindrücke:
"Es hat Spaß gemacht. Wir haben uns gut geschlagen. Wir sind auf dem 1., 3. und 5. Platz der Schulmannschaften." (Paul)
"Wir haben Neues gelernt, ein paar Tipps. Es war auf jeden Fall eine Erfahrung wert." (Fabian)
"Zweites Mal dabei - 1. Platz. Umarmung vom Trainer. Was will man mehr." (Arija)
"Bin erstes Mal dabei. Hab mich gut geschlagen. Es hat Spaß gemacht. Das Training hat sich gelohnt. Ich habe 8 Punkte für mein Team ergattert. Um das Turnier gut abzuschließen, habe ich auch noch 2 Euro gefunden."  (Adriano)
"Mein Team war gut. Es bestand aus Maxi, Fabian und mir. Meine Gegner waren gleichwertig. 2 Runden gingen an mich. Am Ende war ich stolz und glücklich." (Ferdinand)
"Ich wollte sehen, wo meine Schwierigkeiten sind. Ich habe unterschiedliche Kampftechniken gesehen und es hat extrem viel Spaß gemacht."  (Ahnon)
"Ich war auch mein 2. Mal dabei und habe wieder geschaut, was ich bei meinem Kampfstil ändern und abschauen kann. Außerdem hat es mir wieder viel Spaß gemacht, bei anderen zuzuschauen, um zu sehen, wie sie fechten." (Maxi)
"Es war ein spannender Wettkampftag. Ich bin stolz auf meine Mannschaft - sie haben das Hör-Sprachzentrum bestens vertreten". (W. Diehm)
 
BA Fechten: Vom Bildungsangebot in den Vereinssport!
Wir sind wie jeden Dienstag auf dem Weg in die Banngarten-Turnhalle zu unserem Bildungsangebot "Fechten". Arija und Max erzählen vom Freitagtraining des TV 1876 Neckargemünd Abteilung Fechten. Beide nehmen schon lange regelmäßig daran teil. Neu dazugekommen ist nun auch Ahnon. Ahnon hat die Sportart "Fechten"  über unser Bildungsangebot erst in diesem Schulhalbjahr kennengelernt. Ferdinand berichtet mir, dass auch er oft ins Freitagstraining geht, auch wenn er in Ladenburg wohnt und der Weg doch etwas weiter ist.
Nun erzählen alle abwechselnd, dass auch unser ehemaliger Schüler Bastian schon etliche Male dazu gestoßen ist und dass Nico, auch ehemaliger Schüler, schon lange dem Verein beigetreten ist und weiter dabei ist.
Sie erzählen, dass sie viel trainieren, sich aber auch viel mit Herrn Hütter und den anderen Teilnehmern unterhalten. Fechten sei ganz schön anstrengend!
Sie erzählen mir vom bevorstehenden "Fechtwochenende" in Dirmstein. Die Planung läuft bereits und sie freuen sich darauf. Adriano möchte auch mit, muss aber zuerst mit den Eltern reden.
Arija erzählt mir noch, dass sie auf jeden Fall, sobald sie 18 Jahre alt ist, aktiv in der Fechtabteilung mithelfen will, usw..
Es ist schön, dies zu hören und ich denke im Stillen, dass unser Bildungsangebot mit unserem Fechttrainer Herr Hütter gute Arbeit geleistet hat: Immerhin haben fünf unserer Schüler ihr sportliches Hobby im Verein gefunden!
gez. Diehm
 
 
Bildungsangebot "Fechten": Erfolgreiche Teilnahme bei "Jugend trainiert für Olympia"
Am Dienstag, den 27.10.2015 trafen sich die Fechter der Schulen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zu ihrem Finale in Mosbach-Neckarelz. Ort des Geschehens/ Austragungsort war das Auguste- Pattberg- Gymnasium.
Arija, Schülerin der Wirtschaftsschule, und Felix, Schüler der Sekundarstufe I, waren dieses Jahr mit dabei. Für Felix ging es sogar schon im zweiten Jahr „in den Ring“.
Und das Training im Rahmen des Bildungsangebots "Fechten" hat sich für Beide mehr als ausgezahlt: Ganz stolz dürfen wir Arija für den 6. Platz, Mädchen Degen, und Felix für den 5. Platz, Jungen Degen, gratulieren!
Wir freuen uns sehr über die hohe Platzierung!
Ein besonderer Dank gilt natürlich zunächst einmal Herrn Hütter. Er ist unser Trainer im  Bildungsangebot "Fechten", der unsere zwei Talente zur Teilnahme motiviert hat und ihr Talent erkannte.
Nicht vergessen möchten wir aber auch unseren Elternbeirat der Schule, der unser Bildungsangebot "Fechten" finanziell sehr unterstützt hat und damit dafür sorgte, dass wir mit passender Fechtausrüstung überhaupt fechten können. Ein besonders herzliches Dankeschön dafür!
 
Bildungsangebot "Fechten" - Einblick und Ausblick

Unseren neuen Fechtern und mir macht Fechten immer noch Spaß. Es wird bei uns nie langweilig. Da man immer etwas dazulernt oder sich weiterbildet. Wir arbeiten auch an der Eleganz der Schritte und auch am Aussehen. Natürlich auch an der Ordentlichkeit der Schritte. Ich zum Beispiel bin jetzt seit der Einführung der Bildungsangebote im Bildungsangebot Fechten und ich habe alles, was wir bis jetzt gemacht haben, mitgemacht. Angefangen haben wir mit Fechten im Speisesaal, dann sind wir im nächsten Halbjahr in den Gang gezogen. Vom Gang sind wir in die Banngarten-Halle gezogen. Jede Woche wird viel gemacht, schließlich möchten wir unseren 6. Platz in der Mannschaftswertung bei "Jugend trainiert für Olympia" im nächsten Jahr wieder bekommen oder sogar verbessern.

Leider können wir dieses Jahr dort nicht teilnehmen, da - außer mir und Felix - alle anderen erst angefangen haben zu fechten.

Das sind wir:

tl_files/hsz/internat/bilder/BildungsangebotFechten/Fechten004.jpg

Zur Ausrüstung gehören:

ein Paar Schuhe, ein Paar Socken, eine Hose, eine Jacke, eine Maske, zwei Waffen (eine Waffe zum Fechten und eine Ersatzwaffe), ein Körperkabel, eine Unterziehweste, für Männer ist ein Plastron (Tiefenschutz) empfohlen und für Frauen ist verpflichtend ein Brustschutz zu benutzen.

tl_files/hsz/internat/bilder/BildungsangebotFechten/Fechten009.jpg

Fragen für Fecht-Insider:

Wie heißen die drei Waffen?
Was sind die Unterschiede (es gibt 2 Unterschiede) bei jeder Waffe?
Wie heißt die Fechtbahn?
Ist Fechten eine olympische Disziplin?
Gibt es hauptberuflich Fechter?
Welchen Platz hatten wir letztes Jahr bei Jugend trainiert für Olympia?

Maximilian Zeis

Unser Trainer Herr Hütter

Uns macht Fechten bei Herrn Hütter sehr Spaß. Er macht es sehr gut und er erklärt uns das professionelle Fechten, wie es bei Wettkämpfen sein soll. Er nimmt uns ernst, wenn wir es wirklich machen wollen. Wir lernen die Grundstellung und die Fechtstellung. Wir, die Erfahrenen, die schon letztes Halbjahr dabei waren, durften gleich beim zweiten Mal richtig Fechten und die anderen durften bei diesem Termin schon mit der Waffe gegen Fechtkissen fechten. In der folgenden Woche haben wir Profis die ersten Anfänger dazu genommen, um mit ihnen richtig zu fechten. Wir haben auch gelernt, was man als Kampfrichter sagen muss. Außerdem lernen wir unterschiedliche Angriffsarten und auch, wie man diese abwehren kann.

Herr Hütter bringt uns auch noch viel mehr über das Fechten bei.

Zurück