Header HSZ

„Verstehst du mich, du Löwentier? – Da gibt’s nen Trick ich zeig ihn dir!“

Zum Freitagsclub am 24.11. fanden sich 18 erwartungsvolle Kinder mit ihren Eltern auf dem Gelände des Hör-Sprachzentrums ein. Alle hatten weihnachtliche Leckereien für das Elterncafé dabei.
Thema des Inputs für die Eltern war diesmal „Wie kann ich mein Kind in seiner Entwicklung mit Blick auf seine Stärken unterstützend begleiten?“. Und während die Eltern gerne die Zeit zum gemeinsamen Austausch nutzen, machten sich die Freitagsclubkinder auf den Weg nach draußen.
Zunächst trafen wir uns alle auf der großen Weltkugel im Schulhof. Bei so vielen neuen Gesichtern und Gästen durfte neben unserem heiß geliebten Aufwärmspiel Feuer-Wasser-Sturm natürlich auch ein Kennlernspiel nicht fehlen.
Einige Kinder hatten ihre Geschwister mitgebracht, so gab es jede Menge neue Namen zu lernen.
Schließlich gingen wir für Leo Löwenohr draußen auf Mäusejagd – dafür war das Richtungshören gefragt: „Wo raschelt die Maus? Links, rechts, vorne oder doch hinter dem Rücken? Gar nicht so leicht, sich mit geschlossenen Augen nur auf seine Ohren zu verlassen! Ein Glück, dass wir durch unseren feinen Spürsinn alle Mäuse fangen konnten. Damit war der Weg frei ins Schulgebäude – dort wartete nämlich schon eine große Aufgabe auf uns.
Aufgeteilt in fünf Gruppen gestalteten wir kleine Rollenspiele. Dabei konnten wir erfahren, wie Kommunikation richtig gut gelingen kann. Dazu spielten wir gemeinsam zunächst einige Quatschszenen und bauten absichtlich Fehler ein:
Wir sprachen undeutlich, mal zu leise, mal zu schnell oder schauten uns beim Sprechen gar nicht an. Schnell wurde allen klar – so kann das nicht klappen!
Dank unserer mutigen Schauspieler und ihren kreativen Ideen wussten wir am Ende alle, was man ändern muss, um sich richtig gut unterhalten zu können. Als Erinnerung bekam jeder einen bunten Schlüsselanhänger mit den wichtigsten Tipps.
Nach einem gemeinsamen Abschlussspiel konnten wir es kaum erwarten, endlich das tolle Kuchenangebot im Elterncafé plündern zu dürfen.
Das nächste Mal sehen wir uns im neuen Jahr! Wir freuen uns schon sehr darauf!