Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Webseite. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiter Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Was sind meine Stärken?

„Was sind meine Stärken?“ Das war die zentrale Frage unseres Freitagsclubs am 4. Mai. Neugierig und voller guter Laune waren 11 Kinder zum Hör-Sprachzentrum gekommen, um etwas über die eigenen Stärken herauszufinden.

Nach unserem „Feuer-Wasser-Sturm“-Spiel und einer kurzen Namensrunde schnappten wir auch gleich schon unsere Rucksäcke und es ging los hinauf in den Wald.

Auf dem Weg durch den Wald kamen wir so richtig ins Gespräch über unsere Stärken und Schwächen. Beim Seil-Interview hielten sich alle an einem langen Seil fest und immer zwei von uns liefen nebeneinander. In regelmäßigen Abständen machten wir Halt und bekamen eine Frage oder ein Gesprächsthema, wie zum Beispiel: „Was machst du am liebsten in den Ferien?“, „Was kannst du besonders gut?“ oder „Was war der schönste Moment in deinem Leben?“. Beim Weitergehen unterhielten wir uns dann darüber bis zum nächsten Halt. Wir wechselten auch unsere Gesprächspartner, so dass sich jeder mal mit jedem unterhalten konnte.

Dann kamen wir an einen steilen Hang. Um dort rauf zu klettern braucht schon ganz schön viel Kraft und Mut. Alle Kinder haben es geschafft. Stolz standen wir dann oben und jedes Kind rief laut seinen Namen und was es gut kann in den Wald hinaus.

Weiter ging es bergauf und langsam bekamen alle Hunger und Durst. Oben im Wald an unserem Steinkreis gab es dann auch erst einmal leckere Brotspieße und viel zu trinken. Beim Knabbern hörten wir die Geschichte vom kleinen „Ich-bin-ich“.

Frisch gestärkt und mit der Geschichte noch im Kopf wurden wir nun zu richtigen Künstlern. Aus Ton und allerlei Naturmaterialien durfte jedes Kind seinen Baumgeist erschaffen. Versunken und voll konzentriert arbeitete jeder an seinem Kunstwerk. Soll mein Baumgeist lachen oder ernst gucken? Was mag mein Baumgeist gerne? Was kann er gut? So ein Baumgeist drückt auch immer etwas über den Künstler oder die Künstlerin aus. Als alle fertig waren, präsentierten wir uns gegenseitig unsere Baumgeister und erzählten über sie.

Der Heimweg zum Hör-Sprachzentrum war schnell zurückgelegt und unsere Eltern erwarteten uns bereits sehnsüchtig.

Wir freuen uns schon alle auf den Juli. Denn dann, beim nächsten Freitagsclub, werden wir endlich wieder gemeinsam übernachten.