Header HSZ

Mit den Händen sprechen

Tag der Gebärden am HSZ

 
Am 19. Oktober beschäftigte sich die ganze Schule mit dem Thema Gebärdensprache.
Vom Kindergarten bis zur Abteilung Berufliche Bildung waren alle mit dabei!
Durch diesen Tag hatten alle Schüler die Möglichkeit sich auf vielfältige Art und Weise mit dem Thema Gebärdensprache auseinander zu setzen. So konnten sie erste Erfahrungen mit der Gebärdensprache sammeln oder ihre Kenntnisse erweitern.  
Die Kindergartenkinder und einige Grundschulklassen der Abteilungen Hören und Sprache übten verschiedene Lieder mit Gebärden ein. 
Schüler der Klassenstufen 5/6 erstellten gemeinsam mit Schülern der Grundschule Sprache „Gebärden der Woche“ und „Türschilder“. Die dafür eingeübten Gebärden wurden fotografiert und anschließend von den Schülern am Computer bearbeitet.  Die dabei entstandenen Schilder für die „Gebärde der Woche“, werden nun im wöchentlichen Wechsel an den Eingängen der Schule ausgehängt. Die neuen Türschilder werden an den Räumen befestigt und ergänzen diese nun durch Bild und Gebärde.
Zusätzlich nahmen die Schüler der Sekundarstufe an einem der nachfolgenden Workshops teil:
  • Schnupperkurs Deutsche Gebärdensprache (DGS)
  • Spiele ohne Stimme
  • Gehörlosenfußball
  • Gebärdenchor
  • Tanz & Musik & Gebärdenlieder
  • Filmjury („Verstehen Sie die Béliers?“)
  • Film & Fototeam
  • Hören, Kommunikation und Technik
Ein besonderer Gast an diesem Tag war der Fußballer Benjamin Heymel des Gehörlosensportvereins Heidelberg 1954 e.V. Er unterstützte den Workshop Gehörlosenfußball und gab viele interessante Einblicke in diese tolle Sportart. An dieser Stelle nochmal vielen herzlichen Dank für den Besuch!
Zum Abschluss des Tages trafen sich alle Schüler in der Turnhalle um ihre Workshops vorzustellen. Es sind viele tolle Ergebnisse entstanden, die durch einen großen „Gebärdenapplaus“ gewürdigt wurden. Es war ein spannender Tag für alle!

Zurück