Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Webseite. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiter Information finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Im Kupfälzischen Museum

Ein ganz besonderes Erlebnis war der Ausflug der Klasse 3 HG ins Kurpfälzische Museum.

Wir wurden von Frau Eva Wick durch die Ausstellung geführt. Frau Wick hat es geschafft, dass wir uns richtig gut in die Künstler hineinversetzen konnten und viel über die von ihnen benutzten Farben erfahren haben. Wir haben einige Gemälde ganz genau betrachtet, so z.B. auch ein Bild von Karl Schmidt-Rottluff. Ihm hat der Name seiner Stadt: „Rottluff“ so gut gefallen, dass er sich nach ihr benannt hat.

Außerdem haben wir verschiedene Waldbilder von Wilhelm Trübner angeschaut, der zum Malen in die Natur gegangen ist und haben auf seinen Bildern erkannt, dass grün nicht gleich grün ist. Im Malatelier durften wir dann selbst Grüntöne mischen und ausprobieren. Anschließend haben wir es wie Wilhelm Trübner gemacht, sind raus ins Freie und haben versucht, die vielen verschiedene Grüntöne der Natur selbst aufs Papier zu bringen indem wir einen Baum abgemalt haben.

Es war eine sehr spannende und lehrreiche Führung und wir haben uns am Schluss ganz herzlich bei Frau Wick für den interessanten Vormittag bedankt.

Unsere „grünen“ Bilder und Bäume durften wir natürlich mitnehmen und im Klassenzimmer ausstellen.

Zurück